Der rote Faden in Deinem Leben

Der rote Faden in Deinem Leben

Was zieht sich durch? Worin kannst Du Dich immer wieder erkennen? In welchen Erfolgen, welchem Scheitern und welchen Mustern? Was hat Dich immer wieder zurückgeworfen oder bestätigt auf Deinem Weg?

Das ist der rote Faden, dem Du gefolgt bist, der rote Faden Deines Lebens. Er hat Dich dahin gebracht, wo Du heute bist. Der bekannte Philosoph Søren Aabye Kierkegaard hat einmal gesagt:

"Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. – Leben muß man es vorwärts."

Der rote Faden gibt uns Zugang zu unserer Identität

Deswegen ist es so besonders wichtig, genau hinzuschauen, warum und wie wir unser Leben gelebt haben. Damit wir von uns selbst lernen können, wie wir es meistern. Das zeigt uns auch den Weg zum Erfolg in der Zukunft. Selbst kleine Erfolge in der Vergangenheit sind Indizien dafür, wie wir unseren roten Faden selber spinnen können.

Wie man das herausfinden kann? Bring Deinen roten Faden zu Papier!

Male einen roten Faden Deines Lebens auf ein großes Blatt – von der Geburt bis Heute. Ganz intuitiv mit allen Höhen und Tiefen. Beschrifte dann die wichtigsten Ereignisse, die großen Ausschläge mit Zeitpunkten. Und schreib dann dazu, wie Du die Situation gemeistert hast.

  • Welche Schritte hast Du befolgt, um mit der Situation umzugehen?
  • Was hast Du – auch in der größten Niederlage – gelernt?
  • Wann waren Deine Entscheidungen und Handlungen besonders wirkungsvoll?

Wie man das herausfinden kann? Bring Deinen roten Faden zu Papier!

Lass Dir dabei Zeit. Betrachte Dein Werk mit Muße und Achtsamkeit. Leg dann das Blatt für einen Tag weg. Am nächsten Tag kannst Du Dich fragen, wie Du daraus die Zukunft angehen willst.

Das kann man übrigens auch für sein Unternehmen machen, darin entdeckt man dann die Potentiale für Krisenbewältigung und neue Strategien.

Die Zukunft meistern

Natürlich kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren. Das wird es sogar. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Auch nicht Deinen, deshalb erinnere Dich dann immer an Deine eigenen Erfolgsmuster. Du hast schon viel gemeistert – und vielleicht darfst Du in dieser neuen Situation etwas Neues lernen.

Natürlich müssen wir manchmal geduldig sein, damit wir anknüpfen können. Dann müssen wir warten, bis das Leben uns das nächste Packende anbietet.

Wenn der Knoten platzt, kannst Du erkennen, womit Du Deinen Faden weiter spinnen kannst. Und spinnen müssen wir, wenn wir unsere Zukunft gestalten wollen. Es braucht Kreativität, ja Chaos. Wie hat Friedrich Nietzsche so schön gesagt:

"Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können"

Das geht dann besonders gut, wenn wir uns bewusst sind, wie wir die Vergangenheit gemeistert haben. Wenn wir stolz auf uns selber sein können. Wenn wir unsere einzigartige Identität wertschätzen können.

Dann haben wir das nötige Selbstbewusstsein, den Mut und die Entschlossenheit, um aus dem roten Faden unseres Lebens ein kleines oder großes Kunstwerk zu machen.